Unsere Wettkampfmannschaft sucht für die neue Wettkampfsaison

Wir suchen wieder ein oder zwei oder drei junge Sportler für unsere erfolgreiche Wettkampfmannschaft. Gesucht werden Jungen der Jahrgänge 2010 bis 2007 mit Freude am leistungsorientierten Flossenschwimmen. Weiter gesucht auch Mädels der Jahrgänge 2005 bis 2007.

Wir sind vom 17.-19.August zu den Landesjugenspielen im Freibad in Ilmenau. Wer mal ein geöffnetes Freibad und unsere Flossenschwimmer sehen will, sollte nach Ilmenau in das Freibad fahren.

400m Streckentauchen Sommerwettkampf Ilmenau mit Drucklufttauchgerät

 

Wir passen auch nächstes Jahr die Termine der Kindertauchausbildung an den Wettkampfkalender für die nächste Wettkampfsaison an. Kinder mit wenigen Schwimmerfahrungen wie Seepferdchen und mit Schwimmabzeichen Silber und Bronze können wir allerdings erst nach Erlangung weiterer Erfahrung/Fähigkeiten in die Kindertauchausbildung aufnehmen.

Kontaktaufnahme über die Kontaktadresse.

 

CMAS Finswimming European Junior Championships 2018 – Istanbul, Türkei

Wir sind zurück aus Istanbul. Von einer Jugendeuropameisterschaft, ausgerichtet von einem Verband der erst seit letztem Jahr auf der Internationalen Bühne in Tomsk aktiv wurde. Ein Verband der es geschafft hat eine gut durchorganiserte Meisterschaft zu organisieren. Dafür volle Anerkennung. Auch die Ergebnisse der Gastgeber sind überraschend. Rußland als stärkste Nation konnte dieses Jahr nicht alles gewinnen…

Das Mannschaftshotel. Unsere Sportler waren im 23 Stock in Zimmern mit Panoramafenstern untergebracht

Der Bericht auf der VDST Seite

Die Eröffnungsveranstaltung startete mit einem Zug aller Sportler durch den Stadtteil zum Sportpark. Alles wurde mit einem starken Aufgebot an Sicherheitskräften gesichert.

Team Germany an der Spitze des Zuges

Eröffnung in der Abendsonne. Hier noch beim Einmarsch.

Weitere Bilder vom Veranstalter sind hier

Wer sich über die Größe des Team’s wundert, es gab nicht viele weitere mögliche Sportler die auf der Nominierungsliste standen. Was im Umkehrschluß bedeutet, der Weg in die Jugendnationalmannschaft kann für Talente sehr kurz sein. Auch in den nächsten Jahren.

 

 

Die Tage im kleinen Rückblick

2.8. Tag 4 der Link für die Finalläufe. Justus mit einem neuen DJR 50m AP und 15,38s im Finale Platz 4 mit 0,03s zu Platz 3. Johanna und Dancun sicherten sich Bronze und Silber über 800m SF. Gratulation.

1.8. Tag 3 der Link für die Finalläufe. Justus bei 400m IM auf Platz 4. Und  die Halle tobte, weil Frankreich auf Platz 1 schwamm. Grüße damit an Colas Zugmeyer aus Frankreich.Und ein Dankeschön, auch mal eine andere Hymne zu hören.

31.7. Tag 2 der Link der Finalläufe. Justus im Finale bei 100m IM. Im Vorlauf setzte Justus mit 35,38s einen neuen deutschen Jugendrekord. Nutzte nichts. Medaillen gingen bei 34,xx weg.

Johanna schwamm mit neuer Jugendweltrekordzeit über 1500m SF zu Gold!!

Ganz großes Kino. Gold und Jugendweltrekord Johanna Schikora 13:27,82

Dancun gleich im Anschluß 1500m SF und Silber. Gratulation an beide.

 

30.7. Tag 1 der Link der Finalläufe. Justus und Luis im Finale 100m SF. Platz 5 und 7. Johanna Platz 3 über 400m SF. Die erste Medaille!!

20th CMAS Finswimming World Championships – Belgrade, Serbia 2018

http://www.tauchsportclub-weimar.de/wp-content/uploads/2018/06/Belgrad.jpg

 

25.7. Der Bericht auf der VDST Seite und unser Zeitungsartikel

19.7. Tag 4 und letzter Tag in der Halle. Der Stream ist hier.  Medaillenergebnis komplett 1xStaffelsilber der 4x200m M und 1x Bronze für Elena und 1x Malte(Nemo Plauen)

Die Weltspitze kommt derzeit aus Rußland, China, Ukraine, Ungarn, Korea,  Weniger aus Deutschland. Wie mit der derzeitigen Struktur im Verband und Sportfördersystem eine angestrebte Olympiateilnahme 2024 funktionieren soll, kann ich mir nicht vorstellen. Die Weltspitze scheint es aber zu wissen und handelt danach.

 

 

18.7. Tag 3 mit einem neuen Deutschen Jugendrekord über 400m Streckentauchen. Der alte Rekord wurde von Justus um 4,51s pulveris.. ähm unterboten. Macht im Endergebnis aller Starter den 9.Platz bei dieser Weltmeisterschaft über 400m ST. Der Stream ist hier abrufbar. Bei 1h:29 ist der Lauf mit Justus.

Lauf 1/2 und im Ergenis Platz 9

Weitere Beiträge von Justus im Netz.

 

17.7. Der 2.Tag und diesmal konnte Justus bei den 100m ST (IM) starten. Platz 18 und ein neuer Deutscher Jugendrekord. Diesmal gab es eine Aufzeichnung, hier der Link. Justus startet bei ca.22min.

Ergebnis Lauf 2/4 mit Justus und einem neuen Deutschen Jugendrekord

 

15.7. Eröffnungsveranstaltung. Die Eröffnungsworte leider nicht in bester Videoqualität.

Blick von hinten

 

12.7. Ein erstes Foto aus der Schwimmhalle in Belgrad beim ersten Training nach einer kurzen Nacht wegen einer heftigen Flugverspätung. Hier die Liste der Wettkämpfer aus Deutschland.Beginnend mit Justus. Einfach draufklicken, dann werden alle angezeigt.

Mannschaftsfoto Nationalmannschaft Finswimming

Trainingslager Orientierungstauchen Nordhausen und Thüringenpokal Orientierungstauchen 7.7.2018

Wir waren dabei. Inklusive das jetzt der Pokal männliche Jugend in der Kombiwertung in Weimar weilt. Und Elias ist 2 facher Landesmeister im Stern und 5 Punktekurs.

Gruppenfoto an Wende 4

Elias an Wende 4

Elias links, Sieger der 5 Punkte und Sternkurs mit Nils, Platz 3 beim Sternkurs

Franzi mit Platz 2 in der Wertung bei der weiblichen Jugend

Voraussetzung für die Ausübung der Sportart Orientierungstauchen, sind 14 Jahre, CMAS Bronze Tauchbrevet und die Fähigkeiten mit Monoflossen und Druckluftflasche unter Wasser auch schnell schwimmen zu können.

2.Ausbildungswochenende, DM OT und 61.DM Finswimming 1.-3.6.18

Ein Wochenende und 3 wichtige Events. Das war schwierig. Wir haben es geschafft. Ein Gold/Silberfisch in Berlin, ein goldiger Fisch in Gütz und 30 Taucher aus Weimar auf der Suche nach ihm. Und fünf Sportler die leichte Probleme bei schlechter Sicht beim Orientierungstauchen in Pahna hatten.

Weitere Bilder werden nachgeliefert…

Ostertrainingslager Plauen 2018

mal wieder nicht alle gleichzeitig zusammenbekommen

Vier turbolende Tage sind zu Ende gegangen. Der TSC Weimar war mit 14 Sportlern in das größte Trainingslager was jemals vom TC Nemo Plauen organisiert wurde, angereist. Es war schön, es war anstrengend, für Sportler und Trainer. Bestens vorbereitet und durchgeführt. Ein großes Dankeschön nach Plauen.

einfach mal in die Kamera des MDR Team’s schauen. Beitrag ist den 7 Tagen zum Opfer gefallen.

 

28.Deutsche Kindermeisterschaft Finswimming 7.4.2018 in Chemnitz

Wie im letzten Jahr fand in Chemnitz diesmal die 28. Deutsche Kindermeisterschaft im Finswimming statt. Der Tauchsportclub Weimar war mit Anna (Jg. 2008), Simon (Jg. 2008) und Nils (Jg. 2007) am Start. In dem starken Teilnehmerfeld aus 88 Mädchen und Jungen, der Jahrgänge 2007 und jünger, aus 22 Vereinen der gesamten Bundesrepublik, konnten sie ihre Leistungen unter Beweis stellen. Alle drei Weimarer Wettkämpfer erkämpften sich neue persönliche Bestzeiten. Den Höhepunkt für den TSC Weimar setzte dabei Simon (JG 2008) mit dem Gewinn der Kategoriewertung 07/08 der Goldmedaille und dem Titel Deutscher Kindermeister auf den 100m FS.

Herzlichen Glückwunsch

 

2nd Round of XIII. CMAS Finswimming World Cup Lignano Sabbiadoro, Italy 23.-25.3.2018

Mannschaftsfoto

Überhaupt nicht schüchtern gaben sich die 6 jungen Flossenschwimmer des Tauchsportclubs Weimar bei ihrem ersten Start im internationalen Weltcup. Am vergangenen Wochenende maßen sich im italienischen Lignano 469 Flossenschwimmern aus 91 internationalen Clubs. Nur Justus hatte im Vorjahr schon in das internationale Geschehen hineingeschnuppert. In Lignano fügte Justus den ewigen Bestenlisten einen weiteren Deutschen Jugendrekord über 100 m Streckentauchen in einer Zeit von 36,61 Sekunden hinzu. Es ist Justus dritter Deutscher Jugendrekord. Mit drei vierten und einem fünften Platz schrammte er in seinen Einzelwettkämpfen mehrfach nur hauchdünn am internationalen Treppchen vorbei. Seine Teamkameradinnen Paula und Sophie freuten sich über neue persönliche Bestzeiten. Die Youngster Elias, Karl und Nils bewiesen sich ebenso bei der internationalen Jagd nach Zeiten. Dabei sollte es für die Weimarer Jungs jedoch nicht bleiben. In der abschließenden 4 x 100 m Staffel erkämpften sie mit Justus die Bronzemedaille für den Tauchsportclub Weimar. Damit haben die Weimarer auf internationalem Parkett ein erstes Achtungszeichen als Mannschaft gesetzt und erwarten mit Spannung die nächste Runde im Weltcup der Flossenschwimmer, die am 14.-15. April in Leipzig stattfindet.

Weiterlesen