Gütz vom 5.-7. Mai 2017

Das erste Tauchwochenende dieses Jahr fand bei kühlem Wetter statt. Das hat unsere Jugend nicht davon abgehalten um 6:30 Uhr zum morgendlichen Apnoehappening zu blasen. Wassertemperaturen von 13° an der Oberfläche und 10° in 5m sind halt nicht alles.

Bei mittlerer Sicht von 3-5m haben sich die Fische schon raus gewagt. Hechte, Karpfen, Barsche und Rotfedern waren zu sehen.

Trotz niedriger Temperaturen war der Wettergott uns gnädig und wir konnten Sonntag trockene Zelte einpacken.

Hoffen wir auf ein wärmeres Himmelfahrtswochenende.

48. Deutsche Jugendmeisterschaften in Rostock (28.-30.04.2017)

Wir sind wieder von dem am weitesten entfernten Wettkampfort in Deutschland zurück. 4 Tage Rostock mit Unterkunft auf dem Jugendschiff und einem Besuch der IGA mit dem Schifffahrtsmuseum am Freitag Vormittag. Also auch Kultur, nicht viel, aber etwas.

Fast komplettes Mannschaftsfoto vor dem Jugendschiff

Gefolgt von 3 Tagen in der Neptunschwimmhalle, welche einfach zu klein ist für dieses Interesse an einer Jugendmeisterschaft. 6 Bahnen, keine Tribüne, 30 Vereine und 200 Wettkämpfer… Weiterlesen

Ostertrainingslager in Plauen 2017

Unsere Wettkämpfer sind in den Osterferien fast komplett zu einem Trainingslager zum neu ernannten Bundesstützpunkt-Nachwuchs Finswimming nach Plauen gereist.

nicht komplettes Gruppenbild vor dem Stadtbad in Plauen

Hier wurde zusammen mit Sportlern anderer Vereine und den jeweiligen Trainern dieser angereisten Vereine, ein Trainingslager der Extraklasse absolviert. 80 Sportler unter Anleitung von 12 Trainern konnten problemlos ihrem Sport dem Finswimming nachgehen. Jeder Sportler aus Weimar war mindestens 6 Stunden in der Schwimmhalle und bei 3 Athletikeinheiten. Muskelkater damit inklusive. Weiterlesen

27. Deutsche Kindermeisterschaften im Finswimming 2017

Erfolgreicher Start unserer jüngsten Flossenschwimmerin.

Am 8. April fand in Chemnitz die 27. Deutsche Kindermeisterschaft im Finswimming statt. Der Tauchsportclub Weimar war mit Anna Brych (Jg. 2008) am Start. Mit einem starken Teilnehmerfeld aus 94 Mädchen und Jungen, der Jahrgänge 2006 und jünger, aus 25 Vereinen der gesamten Bundesrepublik, konnte sie ihre Leistung unter Beweis stellen. Sie erkämpfte sich mit einer neuen persönlichen Bestzeit den Vizemeistertitel auf 200m FS und 50m FS. Auf den 100m FS erreichte sie den dritten Platz.

Ein gelungenes Ende dieser Saison!

Gasmischerkurs erfolgreich abgeschlossen

Fünf Taucher aus Weimar und Ilmenau haben am 18. März erfolgreich das Deutsche Tauchsportabzeichen Gasmischer bestanden.
Der Landesverband gratuliert den Teilnehmern und freut sich auf die aktive Unterstützung in den Vereinen.

Danke an die Ausbilder Andreas Deckert und Matthias Stein.

Italy World Cup Finswimming 2017 vom 24.-26.März Lingnano Sabbiadoro

Mit kräftiger Unterstützung der SC DHFK(TC) konnte unser Nachwuchssportler des Jahres 2016, Justus Mörstedt, an dem ersten internationalen Wettkampf für den Tauchsportclub Weimar starten. Dafür ein dickes Dankeschön nach Leipzig.

900km Anreise nach Lignano Sabbiadoro und anschließend 2 Tage Wettkampf, mit 88 Tauchclubs und 428 Startern, sind mal eine ganz andere Dimension. Trotz allem, Justus konnte sich bei Starts über 50m AP und 100m ST jeweils über Platz 5, mit jeweiligen gewissen Nominierungszeiten, freuen. Hier und bei 400m ST war Justus jeweils der schnellste Starter U17 aus Deutschland. Etwas ärgerlich dann der Platz 4 über 100m FS. Aber damit geht der Glückwunsch für den DJR über 100m FS und die Medaille für Platz 3 zum TC Nemo Plauen.

 

40.Offene Süddeutsche Meisterschaft 4.-5.März in Riesa

Wir waren wieder unterwegs. 40. Offene Süddeutsche Meisterschaften im Finswimming in Riesa. Unsere 11 Wettkämpfer konnten überzeugen.

266 Starter aus 22 Vereinen hatten sich am vergangenen Wochenende in Riesa, zu den 40. Offenen Süddeutschen Meisterschaften im Finswimming getroffen. Aus Jahrgangswertung und Süddeutscher Wertung ergaben sich auch interessante Ergebnisse. Weiterlesen

14. Winter Sprinter Pokal 2017 in Halle

Am 26.2 war wieder eine kleine Gruppe Wettkämpfer unterwegs nach Halle zum Winter Sprinter Pokal. Trotzdem das sich viele Teams in Eger zum World Cup trafen, versammelten sich in Halle, in einer schon ziemlich sanierungsbedürftigen Schwimmhalle, über 200 Sportler. Eine fehlende Anzeigentafel, fällt wenn sie fehlt, erst richtig auf. Trotz der Enge konnten unsere Sportler überzeugen. Anna mit 4 ersten Plätzen bei 4 Starts und dem Pokal der Jahrgänge 2008/09. Justus mit 5 Starts und 5 ersten Plätzen und dem Pokal des Jahrgangs. (Sowie zwei sehr interessante Zeiten.) Elias und Karl sicherten sich den 2. und 3.Platz in der Pokalwertung 2004/2005.

Ein einfaches Gruppenfoto diesmal

 

Nachwuchssportler des Jahres aus Weimar 2016 ist Justus Mörstedt

Nach 12 Stunden in der Schwimmhalle und 5 Landesmeistertiteln für Justus, wartete am Abend des 21.1.2017 die Sportlergala des Stadtsportbundes Weimar auf die Wettkämpfer. Anna hatte gleich zu Beginn einen Auftritt mit den Cheerleadern. Nach dem wirklich guten Buffet, gab es die Ehrung für Justus als Nachwuchssportler des Jahres 2016 der Stadt Weimar. 5 Altersklassenrekorde und viele Meistertitel sind die Begründung. 4 Jahre nach Einstieg in den Wettkampfsport, finden wir das eine sehr gute Würdigung der Leistungen von Justus und ist Ansporn für alle weiteren Wettkämpfer. Einen herzlichen Glückwunsch an Justus.

Preisübergabe auf der Bühne

Offene Thüringer Landesmeisterschaft im Finswimming 21.1.2017

4 Jahre dabei und unsere 5.Landesmeisterschaft. 18 Wettkämpfer mit 17 Landesmeistertiteln plus 14 Vizemeistern und 8 Masterswettkämpfer mit 5 Landesmeistertiteln. So schön kann ein Wettkampf sein. Justus, jetzt in der nächsten Wertungskategorie, konnte fast nahtlos an seine Ergebnisse vom Herbst anknüpfen. Auch Moritz, Elias, Karl, Georg, Nils, Paula, Franzi, Sophie, Sophia und Anna konnten überzeugen. Einen herzlichen Glückwunsch zu diesen Ergebnissen.

Beim Wettkampf drehte der MDR mit Justus einige Bilder welche leider nach 7 Tagen gelöscht werden. Wir finden aber trotzdem, das war ein gelungener Beitrag für unsere Sportart.

alle bekommt man nie zusammen…