Ostertrainingslager Plauen 2018

mal wieder nicht alle gleichzeitig zusammenbekommen

Vier turbolende Tage sind zu Ende gegangen. Der TSC Weimar war mit 14 Sportlern in das größte Trainingslager was jemals vom TC Nemo Plauen organisiert wurde, angereist. Es war schön, es war anstrengend, für Sportler und Trainer. Bestens vorbereitet und durchgeführt. Ein großes Dankeschön nach Plauen.

einfach mal in die Kamera des MDR Team’s schauen. Beitrag ist den 7 Tagen zum Opfer gefallen.

 

28.Deutsche Kindermeisterschaft Finswimming 7.4.2018 in Chemnitz

Wie im letzten Jahr fand in Chemnitz diesmal die 28. Deutsche Kindermeisterschaft im Finswimming statt. Der Tauchsportclub Weimar war mit Anna (Jg. 2008), Simon (Jg. 2008) und Nils (Jg. 2007) am Start. In dem starken Teilnehmerfeld aus 88 Mädchen und Jungen, der Jahrgänge 2007 und jünger, aus 22 Vereinen der gesamten Bundesrepublik, konnten sie ihre Leistungen unter Beweis stellen. Alle drei Weimarer Wettkämpfer erkämpften sich neue persönliche Bestzeiten. Den Höhepunkt für den TSC Weimar setzte dabei Simon (JG 2008) mit dem Gewinn der Kategoriewertung 07/08 der Goldmedaille und dem Titel Deutscher Kindermeister auf den 100m FS.

Herzlichen Glückwunsch

 

2nd Round of XIII. CMAS Finswimming World Cup Lignano Sabbiadoro, Italy 23.-25.3.2018

Mannschaftsfoto

Überhaupt nicht schüchtern gaben sich die 6 jungen Flossenschwimmer des Tauchsportclubs Weimar bei ihrem ersten Start im internationalen Weltcup. Am vergangenen Wochenende maßen sich im italienischen Lignano 469 Flossenschwimmern aus 91 internationalen Clubs. Nur Justus hatte im Vorjahr schon in das internationale Geschehen hineingeschnuppert. In Lignano fügte Justus den ewigen Bestenlisten einen weiteren Deutschen Jugendrekord über 100 m Streckentauchen in einer Zeit von 36,61 Sekunden hinzu. Es ist Justus dritter Deutscher Jugendrekord. Mit drei vierten und einem fünften Platz schrammte er in seinen Einzelwettkämpfen mehrfach nur hauchdünn am internationalen Treppchen vorbei. Seine Teamkameradinnen Paula und Sophie freuten sich über neue persönliche Bestzeiten. Die Youngster Elias, Karl und Nils bewiesen sich ebenso bei der internationalen Jagd nach Zeiten. Dabei sollte es für die Weimarer Jungs jedoch nicht bleiben. In der abschließenden 4 x 100 m Staffel erkämpften sie mit Justus die Bronzemedaille für den Tauchsportclub Weimar. Damit haben die Weimarer auf internationalem Parkett ein erstes Achtungszeichen als Mannschaft gesetzt und erwarten mit Spannung die nächste Runde im Weltcup der Flossenschwimmer, die am 14.-15. April in Leipzig stattfindet.

Weiterlesen

2.Deutscher Jugendrekord für Justus beim XV.Winter Sprinter Pokal in Halle 24.2.2018

Und wieder ein gelungender Wettkampf.16 Starter, 65 Starts, drei mal die Kategoriepokalwertung gewonnen. Plus den Platz 2 in der Gesamtwertung.

Und Justus der einen der älteren Deutschen Jugendrekorden nach 8 Jahren endlich geknackt hat. 50m AP stehen jetzt bei 15,74s. Die 50m FS sind ja schon seit Herbst 2016 bei Justus. Und seitdem zur JWM in Tomsk und zum Sprintpokal in Leipzig im November auf 17,19s verbessert worden.

Glückwunsch an Justus mit seinem Deutschen Jugendrekord und seinem Pokal. Glückwunsch an Elias und Karl und Georg und Simon und Paula für die vielen weiteren Pokale. Und Glückwunsch an die komplette Mannschaft für den 2.Platz der Gesamtwertung. Auch wer neu dabei war, hat zum Ergebnis beigetragen.

Mannschaftsfoto mit kleinen Schwierigkeiten..

Offene Thüringer Landesmeisterschaft im Finswimming 20.1.2018

Wir waren dabei. Traditionell wieder in Erfurt. Unsere 6.Landesmeisterschaft. Diesmal mit 15 Wettkämpfern. Letztes Jahr noch 17 Goldmedaillen. Dieses Jahr 31 Goldmedaillen/Landesmeistertitel. Dazu kommen noch 18 Vizemeistertitel. Im Durchschnitt hat sich damit jeder Wettkämpfer 2 Meistertitel und einen Vizemeistertitel gesichert.

Mannschaftsfoto

wenn die 50m AP vom TSC Weimar komplett geholt werden..

Unsere 8 Master konnten sich in der extra Masterswertung bei der 4x50m Staffel Platz 1 und einen Platz 3 abholen. Bei 4x100m noch mal Platz 1. Dazu noch 4 erste Plätze auf einigen Einzelstrecken.

auch unsere Masters beteiligten sich mit Gold bei den Ergebnissen

Und hier noch der Zeitungslink. Leider hinter der Bezahlschranke.

Gratulation allen Wettkämpfern.

 

 

 

11. Nikolausschwimmen in Plauen am 09.12.2017

Am Samstag den 09.12.2017 waren die jüngsten Flossenschwimmer unseres Vereins zum „Alle Jahre wieder“ stattfindenden Nikolausschwimmen des Tauchclub NEMO in Plauen – für Wettkämpfer bis 11 Jahre. Alle Mitfahrer und Wettkämpfer freuen sich jedes Jahr auf diesen schönen Wettbewerb zum Ende des Jahres.

Bei der Nikolausstaffel, bei der ein kleiner Baum und eine Nikolausmütze auf dem Kopf transportiert und übergeben werden musste, erreichte die Weimarer Staffel einen hervorragenden zweiten Platz. Mit dem Sieg bei der Kerzenstaffel, bei der eine brennende Kerze über die gesamte Strecke von 4x 25m transportiert werden musste, konnten sich die Kinder sogar noch selbst ein schönes Weihnachtsgeschenk machen. Weiterlesen

18. Internationaler Leipziger Sprintpokal im Finswimming 26.11.17

Mehr als 240 Flossenschwimmer aus 34 nationalen und internationalen Flossenschwimmvereinen maßen sich über und unter Wasser auf den Kurzstrecken  von 50 bis 200 m beim Leipziger Sprintpokal.

Im Jahrgang 2004 und jünger dominierten die Weimarer mit 5  Siegen,  4 zweiten Plätzen und  5 Bronzeplatzierungen sowie dem deutlichen Staffelsieg über 4 x 50 m Flossenschwimmen ihre Altersklasse.

Somit ging in der Altersklasse 2004 und Jünger die Pokalwertung komplett nach Weimar: Pokalsieger Elias Haufe, Vizepokalsieger Karl Brych, Bronze an Georg Linne knapp vor seinem Teamkameraden Nils Röthlich, der den vierten Platz belegte.

Im Jahrgang 2000/2001 überzeugte vor den Augen der Jugendnationalmannschaftstrainerin Ute Goldberg erneut das Ausnahmetalent des Weimarer Tauchsportclubs Justus Mörstedt, Nachwuchssportler Weimars des Jahres 2016. Er beherrschte sein Starterfeld auf allen 4 Strecken und verbesserte seinen bei der Jugendweltmeisterschaft in Tomsk(Rußland) aufgestellten  Deutschen Jugendrekord über 50 m Flossenschwimmen auf 17.19 s. Beim Tauchen über 50 m fehlten ihm bei eigener Bestleistung (15.86 s) lediglich 0.04 s für einen weiteren Jugendrekord. Der glänzende blaue Pokal seiner Wertungsklasse war Justus damit nicht mehr zu nehmen.

Komplettiert wurde das Weimarer Gesamtergebnis durch 2 Siege von Anna Brych (Jahrgang 2008) über 50 m Flossenschwimmen und 50m Kraul mit Flossen und einen überraschenden Bronzeplatz von Paula Kluge (Jahrgang 2003) über 100 m Streckentauchen. Im hochkarätigen Mädchenfeld gelangen auch Teamkameradin Sophie Zirkel (Jahrgang 2002) vielversprechend neue persönliche Bestzeiten.